Sommersemester 2017

The greatest programme ever! It's huge!

Ach ja, das Kino,

immer noch ein Ort an dem man sich mal für zwei Stunden zurückziehen kann. Einfach mal Welt aus, Film ab. Seichte Unterhaltung, sich sanft berieseln lassen. Tja, das hat durch-aus alles seine Berechtigung, aber wir wären nicht der Filmkreis würden wir uns daneben nicht auch dem postfaktischen Zeitalter entgegen setzen!

Dafür haben wir euch wieder ein tolles Paket voller Filme ge-schnürt. Mal mit *krachbumm* oder *knutschiknutschi*aber auch immer wieder *faktidifakt*. Und weil wir wissen, dass ein guter Film mit der richtigen Expertenunterstützung noch besser wird haben wir auch dieses Semester wieder hochkarätige Gäste im Audimax.

Zusammen mit Amnesty International werfen wir einen Blick auf die Menschenrechtssituation bei der Errichtung eines bra-silianischen Staudammes, auch der Filmemacher wird zum „Countdown am Xingu V“ anwesend sein. Gemeinsam mit dem AStA erforschen wir, wie das eigentlich so ist mit der Fahrradfreundlichkeit. In Kooperation mit dem Computerwerk zeigen wir euch gleich eine ganze Reihe von fünf Filmen, bei der wir uns in die Welt der Daten und Überwachung begeben. Unter anderem mit einem Spielfilm („1984“), einem Biopic („Snowden“) sowie in Dokus (davon drei Darmstadt Premieren). Das Kunstforum der TU Darmstadt zeigt dieses Semes-ter „Angstfrei.“ und zusammen zeigen wir „Fearless“. Die HG Nachhaltigkeit ist dieses Semester erstmalig mit einem Spielfilm vertreten (Captain Fantastic) und auch der ESOC CinéClub ist wieder mit dabei.

Einen Stummfilm mit Live Klavierbegleitung zeigen wir euch dieses Jahr ebenfalls wieder.

Das sollte doch eine gute Grundlage sein um dem Jahr 2017 zu begegnen. Apropos 2017, wir haben ein Auge auf dich! Nachdem uns letztes Jahr doch sehr viele große und kleinere Persönlichkeiten verlassen haben, wären wir dieses Jahr über weniger Todesmeldungen nicht unglücklich. In Gedenken an alle die nicht mehr sind zeigen wir die „In Memoriam“ Reihe, mit dem einen oder anderen Klassiker. Weniger im Gehen als im Kommen war hingegen der deutsche Film. Einigen speziel-len Exemplaren werden wir uns in der Reihe „Neue deutsche Seltsamkeit“ widmen. Und während die Abneigung gegen das Fremde anscheinend wieder in Mode kommt fragen wir uns: Muss es denn immer Feindseligkeit sein? - In unserer Reihe: „First Contact“ kommt das Fremde in Frieden.

Mit diesem Programm bieten wir euch hoffentlich das nöti-ge Rüstzeug für 2017, um mal für kurze Zeit abzuschalten und auch um neue Fakten kennen zu lernen und Wissen zu erwerben. Da ist für alle was dabei, und nun viel Spaß beim Schmökern in diesem Heft!

Wir sehen uns,

Euer Filmkreis