Jakob, der Lügner

Mittwoch, 01.12.2010 20:45  ! Programmkino Rex
Jakob, der Lügner

Nazis stecken den jüdischen Kaffeehausbesitzer Jakob ins Ghetto, wo er zufällig Teile der Radionachrichten mithört, als er zum Kommandanten zitiert wird. Er kehrt zu seinen Leidensgenossen zurück und schürt ihre Hoffnungen, als er erzählt, er habe gehört, die Russen seien auf dem Vormarsch. Danach wird Jakob immer wieder um Nachrichten gebeten, während die Nazis nach dem vermeintlichen Besitzer des geheimen Radios fahnden. "Seine bemerkenswerte Qualität bezieht dieser leise Film nicht zuletzt aus einer Fülle von hervorragenden schauspielerischen Leistungen. Vor allem der Tscheche Vlastimil Brodsky und Erwin Geschonneck vom Berliner Ensemble überzeugen mit Charakterstudien fern von larmoyanten Klischees." - Hans-Christoph Blumenberg in Die Zeit, 5. März 1976

LM
Info
Deutsche Originalversion
DDR 1974, 105 min
R Frank Beyer
D Vlastímil Brodsky, Armin Mueller-Stahl, Erwin Geschonneck