Krieg der Daten

In Kooperation mit dem Computerwerk

Seit Edward Snowden wissen wir, was einige schon lange vermuteten: Wir werden beobachtet.

Doch nicht nur Geheimdienste, Staaten und Unternehmen wollen aus unseren Daten Profit schlagen. Auch militärische Kräfte haben das digitale Schlachtfeld für sich entdeckt: kenne deinen Feind und du kannst ihn besiegen. Aber ist unsere Privatsphäre wirklich verloren? Und kann man mit unseren Daten tatsächlich einen Krieg führen? Diesen Fragen geht der Filmkreis zusammen mit dem Computerwerk Darmstadt e.V. auf den Grund.

 Im Rahmen der Reihe veranstaltet das Computerwerk auch Cryptocafés und wenn ihr euch jetzt fragt was das ist, sie selbst beschreiben es so:

Stell dir vor, du triffst dich mit netten Menschen zu Kaffee und Kuchen und hältst einen netten Plausch. Dazu kannst du dich mit diesen netten Menschen über Privatsphäre, Datenschutz und Sicherheits-Technik unterhalten. Das tollste daran: du kannst dein eigenes Smartphone/Laptop/Computer mitbringen (Bildschirme und Tastaturen können wir bei Bedarf leihen) und direkt ausprobieren, wie du zum Beispiel deine Mails verschlüsseln, oder über das Chatprotokoll XMPP verschlüsselt mit anderen Menschen schreiben kannst, ohne dass NSA, Facebook und andere Datenkraken dich auf Schritt und Tritt überwachen.

Alle Infos zur Reihe und vor allem auch den Cryptcafés findet ihr unter www.kriegderdaten.de

Vorstellungen