Archiv

 

Filmkreis Shorts 2016

Samstag, den 16. Januar 2016

Preisträger

Jurypreis

Wert der Arbeit - Matthias Koßmehl

Wert der Arbeit lässt die Welt der Arbeit und die Welt der Kunst in Schwarz-Weiß-Aufnahmen ohne Worte, aber beredet zusammenkommen. Mit sympathischen Augenzwinkern zeigt er, wie sich ein Müllmann vom Objekt zum Subjekt der Kunst macht.

Publikumspreis

Wert der Arbeit - Brix Vinzent Köthe

Programm

1. Block

Butter Brioche

6 min | Hamburg | Sascha ist schüchtern, übergewichtig und verkauft Gebäck. Wenn keiner hinsieht, faltet er grazile Origami. Pia ist mehr als eine Kundin und das Highlight seines Arbeitstags. Ein Butter Brioche, ein Milchkaffee, dann ist sie verschwunden. So geht das jeden Morgen. Als sich Sascha überwindet und eine Origami-Lilie in ihrer Tüte versteckt, kann er nicht ahnen, was seine kleine Geste bewirken wird.

Vergangen

2 min | Darmstadt | Nur mit Händen werden verschiedene Episoden einer Beziehung dargestellt.

vereinzelt, vereinsamt, verträumt /
verwundert, verguckt, vernarrt, versucht, verwachsen, verwurzelt /
verändert, verfremdet, verbogen, verkrampft, verstritten, verbissen /
vergnügt, verkehrt, verschwiegen, verraten, verletzt, verachtet /
vermisst, verstanden, versöhnt, vergangen, verlaufen, verloschen /
verloren, verschieden, verblieben

spindler.larissa@gmail.com

Vögel auf Stromleitungen

4 min | Paderborn | In schwarz-weißen Aufnahmen aus Paderborn und Umland hält der Poetry-Clip inne um zu reflektieren und fängt traumartig die Monotonie und Bewegung des Alltags ein. Manchmal ist er langweilig, manchmal überfordert er uns, manchmal müssen wir innehalten, damit uns nicht schwindelig wird.

www.deanruddock.de | post@deanruddock.de

Lilly

24 min | Wuppertal | Lilly, jung, gutaussehend, hat das Leben vor sich. Welcher Kraftakt verbirgt sich hinter dem Schönheitsideal, ihrem persönlich angestrebten Schönheitsbild? Das Leben stellt hohe Anforderungen, denen sich Lilly nicht gewachsen fühlt. Dennoch wahrt sie das Gesicht und funktioniert, denn sie will unbedingt die Kontrolle behalten.

Bakersville - Hauschka

5 min  | Münster | Die Schönheit der Vergänglichkeit ist in diesem Musikvideo ganz nah. Der Takt des rhythmischen Liedes „Bakersville“ von Hauschka wird durch die Bewegungen emsig hin und her huschender Insekten aufgenommen. Die bunt schillernden Panzer formen immer neue Muster eines ganz eigenen Totentanzes.

www.leniafriedrich.de | lenia-friedrich@online.de

Carton

5 min | Hamburg | Lotta ist in ihrem Element: Online-Shoppping! Viel zu spät merkt sie, dass sie sich mit den vielen Paketen noch etwas ganz anderes in ihr Haus geholt hat...

Wert der Arbeit

7 min | Hamburg | Nacht für Nacht kehrt Bodo die Straßen der Großstadt - gewissenhaft und ohne dass es jemand bemerken würde. Angezogen von elektronischen Bässen und dem Leuchten einer Vernissage, macht er inmitten der fremden Welt eine vertraute Entdeckung und entschließt sich dazu, nicht mehr unsichtbar zu sein.

Tim & Tom

5 min | Ostwestfalen-Lippe | Die zwei Brüder Tim und Tom stehen kurz davor, eine Tankstelle auszurauben. Als die beiden ihren Plan im Auto ein letztes mal durchgehen, läuft allerdings einiges schief. Kann den ungeübten Kriminellen der Überfall dennoch gelingen?

Günter Grass - Nachruf auf einen Lebenden

6 min | Paderborn | Trotz gegensätzlicher Pressemeldungen befindet sich Günter Grass noch bei bester Gesundheit. Er liest, schreibt und zeichnet wie ein junger Gott.

2. Block

Geschützer Raum

13 min | Berlin | Der Flüchtling Patrick und das Berliner Mädchen Sara setzen sich in einer Gruppe für die Rechte von Flüchtlingen ein. Als die Annäherung der beiden in eine sexuelle Nötigung mündet, ist die Gruppe gezwungen, über ihre Ziele, Ideale und den Preis, den sie dafür zahlen möchten, nachzudenken. Die private Liebesgeschichte bekommt plötzlich eine ungewollt politische Dimension.

Schuld um Schuld

22 min | Hamburg | Nach einem Überfall in seinem Juwelierladen erschießt Konrad einen der beiden fliehenden Täter. Die Aktion wird ihm als Notwehr angerechnet, doch bald darauf muss er feststellen, dass ihm der zweite, entkommene Mann viel näher ist als gedacht…Beruht auf einer wahren Begebenheit.

Krieg im Frieden

12 min | Hamburg | Eine Frau zwischen Orient und Okzident, zwischen Abbild und Realität, zwischen Flucht und Konfrontation, zwischen dem Krieg in Syrien und Frieden in Deutschland. Ein Film über das Trauma des Zusehens.

Paradise Beach

5 min | Berlin | "Ich vermute wir waren gerade zusammen unterwegs und du sagtest: "Geh zu deinem Glücksort". Das ist er." - Zwei Freunden passiert eine merkwürdige Umpflanzung. Während Jon das genießt, nervt Bradley mit Fragen.

www.apeiron-films.de | dave.lojek@bdfa.de

Jury

Benz

 

Stefan Benz (49) ist Feuilleton-Redakteur beim Darmstädter Echo. Er schreibt seit 30 Jahren über Film und Theater. Geboren und aufgewachsen in Darmstadt, studierte er an der Frankfuter Goethe-Universität Germanistik, Amerikanistik sowie Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften. Parallel dazu arbeitete er als Kulturjournalist für Tageszeitungen, Magazine und Hörfunk. Nach dem Abschluss mit einer Magistrerarbeit zu Verfilmungen der Märchenromane von Astrid Lindgren trat er ein Volontariat bei Darmstädter Echo an. Seit 1997 ist Benz Redakteur im Kulturteil, betreut dort unter anderem die wöchentliche Filmseite und besucht – Höhepunkt jedes Jahres - die Berliner Filmfestspiele als Berichterstatter.

 

DSCF4222

 

Sebastian Krehl (29) studiert Kunstgeschichte und Romanistik an der Goethe Universität in Frankfurt. Er ist seit 2014 Mitglied im dortigen Unikino Pupille. Daneben engangiert er sich beim japanischen Filmfestival Nippon Connection, dort ist er mitverantwortlich für die Filmauswahl.

David

David Falk (26) ist Informatikstudent in Darmstadt und seit vier Jahren beim Filmkreis tätig. Daneben engagiert er sich bei diversen Filmfestivals im Rhein-Main-Gebiet, beispielsweise dem exground Filmfest in Wiesbaden. Für Filme aus Japan und Skandinavien setzt er sich besonders ein, was sich auch in unserem Filmkreisprogramm widerspiegelt. Für ihn ist der Jahreshöhepunkt das Weiterstädter Kurzfilmfestival.

 

 

Filmkreis Shorts 2015

Samstag, den 17. Januar 2015

Jurypreis

Das Katzenjammertal - Ara Jo

Die Jury verleiht Ara Jo den Filmkreis Shorts Jurypreis für ihren Film
"Das Katzenjammertal", der das Sterben eines Menschen mit großer Kraft und
berührender Schlichtheit zeigt.
Der Tod kommt hier als existenzieller Katzenjammer über eine Frau, deren
körperliche Leiden und seelische Erlösung zeichnerisch abstrakt, aber
immer anschaulich erscheinen. Ara Jo zeigt mit Bildern, die jeder
verstehen kann ein Ereignis, das wir alle fürchten.

Publikumspreis

Tiere allein im Wald - Oskar Gersprach & Lea Kirstein

Programm

  • Der späte Vogel
  • Waltzing Matilda
  • Das Katzenjammertal
  • The Girl Who Missed The Bus
  • Das was bleibt
  • The Trojan Baby
  • Capacities
  • Studies on Hysteria
  • Was ist dein Problem, Katrin?
  • Merry Xmess
  • Tiere allein im Wald
  • Eine Prise Oskar