East is East

East is East

Familie Khan lebt in einem Spannungsfeld: Der pakistanische Vater George führt zwar seit vielen Jahren in London eine Fish and Chips-Bude, ist mit der Engländerin Linda verheiratet und hat mit ihr als Integrationsleistung ein halbes Dutzend Kinder in die Welt gesetzt, ist aber innerlich noch nicht wirklich in Mitteleuropa angekommen. Der Rest der Familie bemüht sich mehr oder weniger intensiv, den Spagat zwischen westlichem Alltag und orientalischem Haushalt durchzuführen. Der älteste Sohn Nazir hat jedoch bereits die Segel gestrichen und kurz vor seiner Verheiratung (nicht etwa: Hochzeit) die Flucht ergriffen. Und nun stehen mit der Partnerwahl der zwei nächsten Söhne und der Beschneidung des jüngsten weitere Klippen unmittelbar bevor...

Über Multi-Subkulti können wir Deutsche noch viel lernen. Eine Möglichkeit bietet 'East is East', eine beschwingte britische Komödie nach einem überaus erfolgreichen, teilbiografischen Bühnenstück. Wirklich jede Szene, so grotesk sie auch wirken mag, könnte genau so auch wirklich stattgefunden haben, weshalb euch das Lachen (aus dem ihr vermutlich kaum herauskommen werdet) durchaus auch mal im Halse stecken bleiben dürfte.

CZ
Info
Großbritannien 1999, 96 min
R Damien O'Donnell
B Ayub Khan-Din
K Brian Tufano
M Deborah Mollison
D Om Puri (George Khan), Linda Bassett (Ella), Jimi Mistry (Tariq), Jordan Routledge (Sajid)