Boys don't cry

Boys don't cry

Der 20-jährige Brandon (Hilary Swank), ohne festen Wohnsitz und ohne Job, ist vorbestraft und bei der Polizei in Nebraska wohl bekannt. Um sich vor den Bewährungsauflagen zu drücken, trampt Brandon durch die Gegend und lernt dabei die hübsche Lana (Chloe Sevigny) kennen und lieben. Das Problem ist nur, Brandon heißt eigentlich Teena Brandon und ist eine Frau. Im karierten Hemd und Cowboyhut, die weiblichen Rundungen sorgfältig getarnt, fügt sich Brandon perfekt in Lanas Familie und Freundeskreis ein. Auch Lana verliebt sich in Brandon, bis eines Tages Teenas Täuschung auffliegt.

Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit. Regisseurin Kimberley Peirce hat für die Authentizität ihres Debütfilms in Nebraska genauestens recherchiert, und Hilary Swank bekam für ihre Rolle als Teena Brandon einen Oscar.

AZ
Info
USA 1999, 116 min
R Kimberley Peirce
B Kimberley Peirce
K Jim Denault
M Nathan Larson
D Hilary Swank (Teena Brandon), Chloe Sevigny (Lana), Peter Sarsgaard (John)