Love and death

Die letzte Nacht des Boris Gruschenko

Während Napoleons Invasion des russischen Zarenreiches wird der Feigling Boris Gruschenko (Woody Allen) zum Militärdienst gezwungen, um sein Land zu retten. Es gelingt ihm tatsächlich, eine Gruppe französischer Offiziere gefangen zu nehmen. Aber die französische Armee erreicht schließlich doch Moskau. Boris denkt, das wäre nun das Ende des Krieges. Seine Frau Sonja (Diane Keaton) allerdings nicht: Sie plant die Ermordung Napoleons.

Dieser gelungene Kriegsfilm von Woody Allen, in einer Traditionslinie mit Tolstois "Krieg und Frieden" und Mailers "Die Nackten und die Toten", nimmt nicht nur Spielbergs "Der Soldat James Ryan" vorweg, sondern ist auch noch zum Brüllen komisch.

JW

CZ
Info
Love and death USA 1975, 85 min
R Woody Allen
B Woody Allen und Mildred Cram
K Ghislain Cloquet
M Sergej Prokofjew
D Woody Allen (Boris Dimitrovich Gruschenko), Diane Keaton (Sonja), Georges Adet (Old Nehamkin), Frank Adu (Drill Sergeant)