Xingfu Shiguang

Happy Times

Zhao verliebt sich – und der 50jährige mittellose Frührentner spielt seiner Angebeteten vor, er sei ein reicher Hotelier. Das bringt ihm zwei schwierige Aufgaben ein: erstens will die Frau von ihm jede Menge Geld, zweitens soll er ihre blinde Tochter einstellen. Zusammen mit ein paar Freunden schafft Zhao nun eine künstliche Arbeitsstelle, in der Hoffnung, die Blinde täuschen zu können. Eine äusserst sympathische Komödie von Chinas Meisterregisseur Zhang Yimou, der nach Filmen wie „Rotes Kornfeld“ und „Die rote Laterne“ nun mehr und mehr sich auch in für ihn bislang unüblichen Genres übt – auf diese für ihn ungewöhnt leichte, beschwingte Komödie folgte zuletzt das Martial-Arts-Werk „Hero“. Das die Aufmerksamkeit gewann, die „Happy Times“ verdient gehabt hätte...

AH
Info
Xingfu Shiguang China 2000, 96 min
R Zhang Yimou
B Gui Zi, nach der Erzählung von Mo Yan
K Hou Yong
M San Bao
D Zhao Benshan (Zhao), Dong Jie (Wu Ying), Li Xuejian (Li), Gong Jinghua (Tante Liu), Dong Lihua (Marna), Fu Biao (Fu)