Deutscher Kurzfilmpreis unterwegs

Deutscher Kurzfilmpreis unterwegs

Wieoft sind es nur Minuten, die unser Leben verändern -- Minuten, aufdie es ankommt, nach denen nichts mehr so ist, wie es vorher war. Einsolch kurzer Zeitraum reicht aus, um Geschichte zu schreiben, undGeschichten zu erzählen. Kurzfilme fangen diese Momente ein: knapperzählt, auf das Wesentliche konzentriert, spannungsvoll.

Einabendfüllendes Kurzfilmprogramm bedeutet daher, dass die Zuschaueralle nur erdenklichen Gefühlslagen gemeinsam mit den Filmheldendurchleben: Liebe, Hass, Angst, Verzweiflung… und Begeisterung! DieKino-Tournee „Deutscher Kurzfilmpreis unterwegs“ hält diesesVersprechen. Er wird seit 1956 vergeben und ist die wichtigste undhöchstdotierte Auszeichnung für Kurzfilme in Deutschland. Seit 1998touren die nominierten und preisgekrönten Filme jedes Jahr durch dieFilmtheater.

2011 gibt es zum ersten Mal nicht drei feste Programme, die von den Kinos gebucht werden können, erstmals können sich die Kinos aus den nominierten und den ausgezeichneten Kurzfilmen ein eigenes Programm zusammenstellen. Wir haben natürlich das beste vom besten für Euch ausgewählt: Neben den mit dem Kurzfilmpreis in Gold ausgezeichneten Filmen haben wir Highlights wie "Ich bins, Helmut" ins Programm genommen, den gefeierten Eröffnungsfilm des 34. Open Air Filmfest Weiterstadt. Wir wünschen Euch viel Vergnügen mit einem Kurzfilmprogramm der Sonderklasse!

Folgende Filme zeigen wir Euch:

„Underground Odyssey“
„Jessi“
„Future Past Perfect Pt. 3(U_08-1)“
„Manolo“
„Love & Theft“
„Holding Still“
„Ich bin's Helmut“

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Filmen findet Ihr auf www.kurzfilmtournee.de.

AH
Info
Deutschland 2011, 103 min