An American in Paris

Ein Amerikaner in Paris

Programmheft SoSe 1960:

Wenn Sie aus diesem Film kommen, werden Sie Ihre Freunde nicht fragen, ob ihnen der Film gefallen hat, sondern, wieviel Mal sie den Film gesehen haben. Es ist ein einmaliges Erlebnis — ein Triumph des Charmes! Es ist der bezauberndste aller Paris-Filme. Die vielfache Anerkennung, die er durch die Verleihung von nicht weniger als acht Oscars seinerzeit gefunden hat, konnte nur die äußere Würdigung für den nahezu unerschöpflichen und undeutbaren Zauber dieser Produktion sein. Was aber viel entscheidender ist: Der AMERIKANER hat durch sich selbst den Weg zu den Herzen eines millionenstarken Publikums gefunden. Dieser Film ist mehr als eine bloße Liebeserklärung an die Stadt aller Sehnsüchte, an Paris; er ist ein Hymnus an alles Schöne schlechthin, das uns in den glücklichsten Stunden unseres Daseins bewegt. So gehört dieser Film in seiner einmaligen Art zu den Werken der Kunst, die durch ihre menschliche Aussage und ihren Charme unvergänglich sind, wie der Wunsch der Menschen, aus dem Alltagsdasein in die Welt des Schönen und Guten zu entfliehen.

Info
An American in Paris Vereinigte Staaten 1951, 113 min
R Vincente Minnelli
B Alan Jay Lerner
K Alfred Gilks
M George Gershwin
D Gene Kelly, Leslie Caron, Oscar Levant, Georges Guétary, Nina Foch
Vorstellungen