Im Labyrinth des Schweigens

Im Labyrinth des Schweigens

Dieses Jahr jährt sich die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz zum 70. Mal. Aus diesem Anlass zeigt der Filmkreis dieses Drama über die Vorgeschichte der Auschwitzprozesse. In der Zeit des Wirtschaftswunders, Ende der 50er Jahre, leben viele NS-Verbrecher ein unbehelligtes Leben in alltäglichen Berufen, bis der junge Staatsanwalt Johann Radmann mit seinen Recherchen beginnt. Bei seinen Ermittlungen stößt er jedoch zusehends auf Widerstand. Der Film thematisiert sowohl die Unwissenheit und Ignoranz einer Nachkriegsgeneration als auch die Verleugnung und Verdrängung der NS-Zeit und stellt ein starkes Plädoyer gegen das Verschweigen und Vergessen dieser Gräueltaten dar.

Marc
Info
Deutschland 2014, 123 min
R Giulio Ricciarelli
B Giulio Ricciarelli, Elisabeth Bartel
K Martin Langer
M Sebastian Pille
D Alexander Fehling, André Szymanski, Friederike Becht, Johann von Bülow, Hansi Jochmann, Robert Hunger-Bühler, Gert Voss, Johannes Krisch, Peter Cieslinski, Josephine Ehlert, Elinor Eidt, Christian Furrer, Thomas Hessdörfer, Andreas Manz-Kozar, Robert Mika, Tim Williams, Hartmut Volle, Udo Suchan, Werner Wölbern, Lukas Miko, Timo Dierkes, Mathis Reinhardt, Michael Schernthaner, Fritz Scheuermann, Teresa Rizos
Vorstellungen