Clara Immerwahr

Clara Immerwahr

Breslau, 1880er Jahre. Clara Immerwahr ist intelligent und wissbegierig und wird darin von ihrer weltoffenen jüdischen Familie unterstützt. Angeregt von ihrem Vater Philipp, hat sie großes Interesse an chemischen Forschungen. Sie will unbedingt das Abitur machen, was im deutschen Reich für Mädchen nur auf mühseligen Umwegen möglich ist. Clara kann das nicht schrecken. Überglücklich ist sie, als es ihr gelingt, nach dem externen Abitur an der Universität Breslau als Hörerin der physikalischen Chemie aufgenommen zu werden.
Kurz vor ihrem Studienbeginn lernt sie Fritz Haber kennen, der aus einer Breslauer Kaufmannsfamilie stammt. Aus der gemeinsamen Leidenschaft für die Forschung wird schnell eine Romanze. Der verliebte Fritz bittet Clara, ihn zu heiraten. Doch sie lehnt ab. Zehn Jahre später taucht Fritz Haber wieder in Claras Leben auf...

 

DW
Info
Deutschland 2014, 88 min
R Harald Sicheritz
B Susanne Freund
K Helmut Pirnat
M Lothar Scherpe
D Katharina Schüttler, Maximilian Brückner, August Zirner, Steffi Dvorak, Elisabeth Orth, Simon Schwarz, Philipp Hochmair, Wolf Bachofner, Peter Simonischek, Adele Neuhauser, Uwe Bohm, Lucas Gregorowicz
Vorstellungen