Gospod postoi, imeto i' e Petrunija

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Petrunya, 31 Jahre, lebt bei ihren Eltern und hatte noch nie eine Beziehung. Ihr Geschichtsabschluss, erschwert die endlose Arbeitssuche. Am Dreikönigstag nimmt sie spontan an einer Traditionsveranstaltung teil und fischt vor allen männlichen Teilnehmern das heilige Kreuz, das der Priester warf, aus dem Fluss. Auf den ersten Aufruhr am Ufer folgt die Festnahme durch die Polizei: Einer Frau sei die Teilnahme nicht gestattet! Petrunya verteidigt stoisch die Herausgabe ihrer Trophäe gegen die Männerwelt. Die Satire aus Mazedonien zeichnet das Bild einer rückständigen, auf Traditionen und alten Geschlechterrollen beharrenden Gesellschaft und kritisiert die Verstrickung von Staat und Kirche.

MA
Info
Gospod postoi, imeto i' e Petrunija Belgien / Kroatien / Frankreich / Mazedonien / Slowenien 2019, 100 min
R Teona Strugar Mitevska
B Teona Strugar Mitevska, Elma Tataragić
K Virginie Saint-Martin
M Olivier Samouillan
D Zorica Nusheva, Labina Mitevska, Stefan Vujisic, Simeon Moni Damevski, Suad Begovski