Gabrielle

Gabrielle - Liebe Meines Lebens

Patrice Chéreau vermischt in seinem neuesten Film die Stile seiner bisherigen Werke: mit geschichtlichem Hintergrund (wie in "Die Bartholomäusnacht") auf Theaterbasis (er inszenierte u. a. in Bayreuth den Nibelungen-Ring) erzählter hart geführter Beziehungskampf (wie in seinen Gegenwartsfilmen "Intimacy" und "Sein Bruder", beides Berlinale-Gewinner). Der Film kreist um Jean und Gabrielle, die Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts im Mittelpunkt der feinen Gesellschaft stehen. Ein Vorzeige-Ehepaar , hier die kluge, wunderschöne und stille Dame, dort der redegewandte, gebildete und wohlhabende Herr. Doch so wunderbar alles nach aussen aussieht, die Beziehung steckt in einer Krise, und bald endet die trügerische Ruhe und die Fassade beginnt zu bröckeln. Ein böser, mit scharfen Dialogen bestückter Film über das Unverständnis der Geschlechter zwischeneinander und über einen Kampf, den nur einer der Partner überstehen kann.

CZ
Info
Gabrielle F 2005, 90 min
R Patrice Chéreau
B Patrice Chéreau, Anne-Louise Trividic,Joseph Conrad (Buchvorlage)
K Eric Gautier
M Fabio Vacchi
D Isabelle Huppert, Pascal Greggory, Claudia Coli, Thierry Hancisse, Raina Kabaivanska
Vorstellungen