Le temps qui reste – VO st All

Die Zeit die bleibt

Die Zeit die bleibt - OMU

Im Alter von 30 Jahren erfährt der gut aussehende und erfolgreiche Fotograf Romain, dass ihm wegen eines Hirntumors nur noch wenige Wochen bleiben. Anstatt sich einer wenig aussichtsreichen Therapie zu unterziehen, widmet er sich in der verbleibenden Zeit den Menschen und Dingen, die ihm wirklich wichtig sind. So entwickelt er ein neues Verhältnis zu seiner Arbeit und findet in seiner wunderbaren Großmutter den einzigen Menschen, dem er sich rückhaltlos anvertrauen kann. ESOC


Le temps qui reste – VO st All


Romain, 30 ans, vit à 100 à l'heure, jusqu'au jour où il apprend qu'il ne lui reste que quelques mois à vivre. Le temps de rompre avec le superflu et de retrouver l'essentiel : lui-même. ESOC

CZ
Info
Le temps qui reste – VO st All Frankreis 2005, 85 min
R François Ozon
B François Ozon
K Jeanne Lapoirie
D Melvil Poupaud (Romain), Valeria Bruni Tedeschi (Jany), Jeanne Moreau (Laura)
Vorstellungen