Hallesche Kometen

Hallesche Kometen

Eine Plattenbausiedlung in Halle: Hier wohnt Ben, Anfang 20 - bei Karl, seinem übergewichtigen, arbeitslosen Vater, der sich jeglichen Versuchen, an der Situation etwas zu ändern, widersetzt. So muß Ben die beiden ernähren und jobbt als Austräger von Prospekten. Heimlich träumt er jedoch davon, als Reiseberichterstatter die Welt zu erleben - vorerst sind seine Reiseberichte jedoch fiktiv. Als die Finanzlage immer kritischer wird, Ben in kriminelle Kreise gerät und sich auch noch in Jana verliebt, die aus einem ganz anderen sozialen Umfeld stammt, spitzt sich die Situation immer weiter zu... Ein wunderschöner leiser Film, mitten aus dem echten Leben gegriffen, mit Charakteren, die bis ins Detail ausgearbeitet sind und mit denen man als Zuschauer einfach mitfühlen muss. Völlig zurecht wurde dieses Filmjuwel beim Max-Ophüls-Festivals Saarbrücken ausgezeichnet: Filme, die so viel Tiefgang und Ernsthaftigkeit bei schwierigen sozialen Themen und doch so viel Unterhaltungswert haben, ist man bislang so eigentlich nur aus England gewöhnt.

AH
Info
Deutschland 2005, 83 min
R Susanne Irina Zacharias
B Ivan Dimov, Sarah Eßer
K Daria Moheb Zandi
D Klaus Dieter Bange, Lulu Grimm, Patrick Güldenberg, Hanno Koffler, Max Riemelt