La face cachée de la lune

Die andere Seite des Mondes

1995 gab der gefeierte Theaterregisseur Robert Lepage mit "Confessionnal" sein Kinodebüt - und gilt seither auch auf der Leinwand als aussergewöhnlicher Künstler, der visuell einzigartige Werke kreiert. Mit "Die andere Seite des Mondes" verfilmte er nun selbst sein weltweit gefeiertes Bühnenstück, und überzeugt dabei selbst auch noch in einer Doppelrolle, bei der man kaum glauben kann, dass hier der gleiche Schauspieler in zwei Rollen zu sehen ist: zwei Brüder haben sich immer weiter auseinandergelebt, der eine erfolgreicher Moderator des Wetters im Fernsehen, der andere träumt auch mit 40 noch davon, Astronaut zu werden. Erst nach dem Tod der Mutter finden sie langsam wieder zusammen. Die Geschichte der beiden Brüder verknüpft der Film mit dem Wettstreit der Russen und Amerikaner umd die Vormachtstellung in der Raumfahrt. Vor allem durch die Montage und großartige, betörende Bildeinfälle begeistert der Film, der historisches Material einarbeitet, eine schräge, originelle, schwarzhumorige Geschichte erzählt und völlig zurecht auf der Berlinale 2004 mit dem Fipresci-Preis, dem Preis der internationalen Filmkritik, ausgezeichnet wurde.

CZ
Info
La face cachée de la lune Kanada 2003, 105 min
R Robert Lepage
B Robert Lepage
K Ronald Plante
M Benoit Jutras
D Robert Lepage, Anne-Marie Cadieux, Marco Poulin, Céline Bonnier
Vorstellungen