Hierankl

Hierankl

Einer jener bayrischen Filme, für die ursprünglich nur ein Kinostart in Bayern vorgesehen war, der es dann aber durch Mundpropaganda auch in den Rest der Republik geschafft hat – worauf Regisseur Hans Steinbichler seinen ersten unabhängig von der Hochschule gedrehten Film „Winterreise“ (wiederum mit dem Schauspieler Josef Bierbichler) realisieren konnte. Sein Spielfilmdebut erzählt die Geschichte von Lene, die mit 17 nach einem Streit mit ihrer Mutter Rosemarie von „Hierankl“, einem einsamen Gut am Rand der Alpen, nach Berlin abgehauen ist. Als sie in München am Bahnhof steht und eigentlich wieder nach Berlin fahren will, entscheidet sie sich kurzerhand, ihre Familie in Hierankl zu besuchen. Schließlich feiert ihr Vater seinen 60. Geburtstag. Dass dieser eine Geliebte hat und ihre Mutter einen jungen Geliebten stellt Lene bald nach ihrer Ankunft fest – und stürzt sich selbst in eine Affäre mit einem Gast des Hauses, die ungeahnte dramatische Folgen heraufbeschwört.

AH
Info
Deutschland 2003, 93 min
R Hans Steinbichler
B Hans Steinbichler
K Bella Halben
M Anton Gross
D Johanna Wokalek, Barbara Sukowa, Josef Bierbichler, Peter Simonischek, Frank Giering, Alexander Beyer