Guten Morgen

Mittwoch, 26.05.1965 21:00  ! Köhlersaal
21:00
Guten Morgen

Programmheft SoSe 1965:

In diesem Film, einem der bekanntesten Ozu-Filme, geht es um dasselbe Thema wie im Film »Ich wurde geboren, aber...«. Zwei kleine Jungen wohnen mit ihren Eltern in einem modernen Stadtbezirk von Tokio. Zwischen dieser Familie und den Nachbarn gibt es ein Mißverständnis, welches die zwei Buben unschuldig vertiefen. Bei einem Streit mit ihren Eltern — sie möchten einen Fernsehapparat haben, aber ihr Vater lehnt es ab, ihn zu kaufen — sagt ihnen der Vater, sie sollen ihren Mund halten. Die Kinder nehmen nun dieses Wort des Vaters so wörtlich, daß sie mit niemandem, nicht einmal mit den Nachbarn, ein Wort sprechen wollen. Da sie beim gewöhnlichen Morgengruß (Ohayo) der Nachbarn keine Antwort geben, nehmen die Nachbarn sofort an, daß die Mutter böse mit ihnen ist, und sie fangen an, sich zu streiten. Als ihnen die Streiterei der Erwachsenen zu dumm wird, beschließen die beiden Jungen, wegzulaufen; sie werden jedoch später durch ihren Lehrer und eine Tante gefunden. Später ändert der Vater seine Meinung und sie bekommen den Fernsehapparat.
Nun grüßen die Kinder und die Nachbarinnen einander wieder sehr höflich, und alle sind glücklich wie zuvor.

 

Info
Ohayô
Japan 1959, 94 min
R Yasujirō Ozu
B Kôgo Noda, Yasujirō Ozu
M Toshirô Mayuzumi
D Yoshiko Kuga, Chishû Ryû, Kuniko Miyake, Haruko Sugimura, Kôji Shitara, Masahiko Shimazu, Kyôko Izumi, Keiji Sada, Toyo Takahashi, Sadako Sawamura, Eijirô Tôno, Teruko Nagaoka, Eiko Miyoshi, Haruo Tanaka, Akira Ôizumi, Fujio Suga, Taiji Tonoyama, Akio Satake, Keijirô Morozumi, Mutsuko Sakura, Norikazu Takeda, Yôko Chimura, Hajime Shirata, Masuo Fujiki, Toshio Shimamura, Tsûsai Sugawara