50 Jahre Filmkreis - Jubiläumstag

Eintritt für alle Filme zusammen ist 2 Euro!

ca. 16:00 Uhr Die Strategie der Schnecke
ca. 19:00 Uhr Sneak Preview eines Filmes mit offiziellem Kinostart im Feb. 2005
ca. 22:00 Uhr Joes Appartment

Der Eintritt für alle Filme zusammen beträgt super günstige 2 Euro! Das sind nur ca. 0,6666666666666667 Euro pro Hauptfilm! Es ist möglich, dass es bei den Anfangzeiten noch kleine Änderungen gibt.

Für nur 2,- Euro könnt Ihr ab 16 Uhr den ganzen Tag bei uns Filme sehen: drei Spielfilme, von denen wir einen als Sneak Preview fast drei Monate vor Bundesstart zeigen können, sowie einige Kurzfilme stehen auf dem Programm. Selbstverständlich könnt Ihr auch später als 16 Uhr kommen oder vor Ende des Programms gehen: der Eintritt kostet allerdings auf alle Fälle 2,- Euro. Zum Jubiläum haben wir auch zahlreiche ehemalige Aktiven eingeladen, deren Adressen wir nach langem Suchen gefunden haben. Wer noch weitere Adressen ehemaliger Filmkreis-Aktiver kennt, bitte an uns mailen! (info@filmkreis.de)

Samstag, 04.12.2004 16:00  ! Audimax
Die Strategie der Schnecke

Ein altes Mietshaus in einem Vorort der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá. Der Besitzer, ein neureicher Yuppie, will das Haus entmieten, die Bewohner auf die Straße setzen, doch in der "Casa Uribe" lebt eine bunt zusammengewürfelte Schar: Jacinto, der alte Anarchist; Romero; ein Anwalt ohne Zulassung, der aber alle Gesetzestricks kennt; ein Pater, der im Diesseits Befriedigung sucht; Gabriel, der sich als Gabriela verkauft; eine Alte, die mit einem Scheintoten lebt und der ein Wunder geschieht. Sie alle besitzen keine Chance, aber sie nutzen sie. Denn der Anarchist Jacinto entwickelt einen schlitzohrig-genialen Plan, wie man die noch verbleibende Zeit bis zum angedrohten Rauswurf nutzen kann: DIE STRATEGIE DER SCHNECKE...

AH
Info
La Estrategia del caracol Originalsprache mit Untertiteln
Kolumbien 1993, 115 min
R Sergio Cabrera
B Sergio Cabrera
D Frank Ramírez (Rechtsanwalt Romero) Fausto Cabrera (Jacinto der Anarchist), Florina Lemaitre (Gabriel/Gabriela), Humberto Dorado (Gegenanwalt), Victor Mallarino (Hausbesitzer)
Joe's Appartement

Was macht man wohl als erstes, wenn man in eine andere Stadt zieht? Man sucht sich erstmal eine Wohnung. Und was, wenn man fast pleite ist? Naja, man nimmt halt, was man sich leisten kann und stellt dann fest, daß das Apartment ein kleines Kakerlakenproblem hat. Nur, was tut man, wenn dieses 50000-köpfige Problem zu allem Überfluß auch noch intelligent ist und darauf besteht, Parties zu schmießen und Musicals aufzuführen (komplett bis hin zur Synchronschwimmnummer im Klobecken) ?!?

In genau dieser Situation, die sich er jeder von uns schon mal erlebt hat, befindet sich nun Joe. Und wie er sich schließlich sogar mit seinen Mitbewohnern anfreundet und mit ihrer Hilfe sogar mit dem verbrecherischen Hausbesitzer fertig wird, davon erzählt dieser Film.

Eine herrlich verrückte Komödie, in der die computeranimierten Insekten die eigentliche Hauptrolle spielen. Sozusagen Mikrokosmos mit viel Musik und ein paar Kästen Bier...

Joe`s Apartment ist der erste abendfüllende Film, der von MTV produziert wurde und besticht durch seine brillianten Computereffekte, die nicht nur Informatikerherzen höher schlagen lassen, sondern auch auf der "Imagina 97" ausgezeichnet wurden.

Info
Originalsprache mit Untertiteln
USA 1996, 80 min
R John Payson
B John Payson
D Jerry O'Connell, Megan Ward