Der Club der toten Dichter

Donnerstag, 30.04.2015 20:00 Audimax
Der Club der toten Dichter

Der neue mischt die Schule auf. Nur ist der neue, um den es in diesem Film geht, kein Schüler, sondern der Literaturlehrer John Keating. Und auch die Schule ist nicht irgendeine Schule, sondern das Stockkonservative Internat Welton. Im Gegensatz zu seinen Kollegen erschöpft sich sein Unterricht nicht im rezitieren tausendfach gehörter Romanpassagen. Vielmehr ermuntert er seine Schüler dazu selbst zu denken, und ihre Freiheit zu nutzen. Klar das solch ein Unterricht nicht allen passt, am wenigsten den Eltern.

"Also, Sie sprechen mich entweder mit Mr. Keating an – oder, wenn Sie etwas mutiger sind, sagen Sie ‚O Captain, mein Captain!" - John Keating

DW


Programmheft WS 1991/1992:

Dichtung ist Anarchie, Poesie ist Rebellion. Rob Williams, als Lehrer, impft „seinen” Jungs dieses pragmatische Verhältnis zur Dichtkunst ein, „denn wir lernen nicht für die Schule, sondern für das Leben“.

So bringt er einer Gruppe pubertierender Schüler bei, daß das Leben außer Sex und Karriere noch mehr zu bieten hat. Indem er die Poesie ins Spiel bringt untergräbt er die vier Pfeiler, auf denen das Internat in Vermont steht:  
Tradition und Ehre, Können und Disziplin.

Allerdings macht er sich damit nicht nur Freunde. Aber wo war schon jemals Nonkonformismus gefragt......

Info
Dead Poets Society Originalsprache mit Untertiteln
Vereinigte Staaten 1989, 128 min
R Peter Weir
B Tom Schulman
K John Seale
M Maurice Jarre
D Robin Williams, Ethan Hawke, Robert Sean Leonard, Gale Hansen, Josh Charles, Dylan Kussman, Allelon Ruggiero, James Waterston, Norman Lloyd, Kurtwood Smith, Carla Belver, Leon Pownall, George Martin, Alexandra Powers, Lara Flynn Boyle