Die große Reise

Dienstag, 30.05.2006 20:00 Audimax
Die große Reise

"Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" war bereits als Buch ein Erfolg, so gelang es auch dem Film, ein großes Publikum für sich zu gewinnen. "Die große Reise" nun hat nicht den Vorteil eines Romans, der einen großen Bekanntheitsgrad besitzt, und doch hat der Film, der ebenfalls in Frankreich beginnt, die Geschichte einer Pilgerreise erzählt und in Mekka endet, mindestens ebenso viel Erfolg verdient und vermag mindestens ebenso sehr zu verzaubern. Im Mittelpunkt stehen Vater und Sohn, marokkanische Einwanderer in Frankreich. Der Vater beschließt, dass er vor seinem Lebensende eine Pilgerreise nach Mekka durchführen will, und dass nun der einzig richtige Zeitpunkt sei. Eine Pilgerreise soll so beschwerlich sein wie möglich - also kommt das Flugzeug nicht in Frage, zu Fuß dauert es von Frankreich aus allerdings dann doch zu lange, folglich muss es das Auto sein. Und hier kommt der Sohn ins Spiel, der kurz vor dem Schulabschluß steht: doch da der Vater keinen Führerschein besitzt, muß der Sohn gegen seinen Willen fahren. Im Auto treffen zwei unterschiedliche Weltanschauungen aufeinander, zunächst kracht es gewaltig, das Handy des Sohnes fliegt aus dem Autofenster - doch nach und nach kommen sich die Beiden näher, wie sie auch dem Ziel der Reise näher kommen...

AH
Info
Le grand voyage Originalsprache mit Untertiteln
F/MA 2004, 108 min
R Ismael Ferroukhi
B Ismael Ferroukhi
K Katell Djian
M Fowzi Guerdjou
D Nicolas Cazalé, Mohamed Majd, Jacky Nercessian, Ghina Ognianova, Kamel Belgahzi