Ein ferpektes Verbrechen

Donnerstag, 13.07.2006 20:00 Audimax
Ein ferpektes Verbrechen

Rafael lebt wie die sprichwörtliche Made im Speck. Als Starverkäufer und Herr über die Damenabteilung des Madrider Konsumtempels Yeyos in einer Aura von Luxus und Eleganz becirct er tagsüber die Kundinnen mit charmanten Komplimenten zum Kauf und nachts Auserwählte seines aus attraktiven Verkäuferinnen bestehenden "Harems" nach Candlelight-Diners in den Umkleidekabinen. Der konservative und prinzipienstrenge Leiter der Herrenabteilung Don Antonio scheint in seinen Augen kein ernstzunehmender Gegner im sportlichen Wettkampf um die höheren Verkaufszahlen und den damit verbundenen Aufstieg zum Etagenchef zu sein. Umso niederschmetternder ist die Niederlage. Als bei einem Streit der beiden Don Antonio versehentlich ins Gras beisst, könnte alles wieder so schön sein, wären da nicht die Leiche und Lourdes, die unscheinbare Kollegin und Zeugin, die ihm zwar als gelernte Metzgerin bei der Beseitigung ersterer hilft, als lang Verschmähte aber dafür seine Dienste als willfähriger Liebhaber erpresst. Rafael wird Verkaufsleiter, doch Lourdes zieht nun die Fäden, ersetzt die attraktiven Verkäuferinnen und zwingt ihn im Reality-TV Programm vor laufenden Kameras zum Ja-Wort. Das kann und darf so nicht bleiben.... Wieder eine bitterböse, schwarzhumorige Komödie von Álex de la Iglesia ("Allein unter Nachbarn", "El Dia de la Bestia"), diesmal über Konsumgläubigkeit, den Traum vom Aufstieg aus dem Mittelmaß, den Glauben an Schönheitsideale, bei der einem auch schon mal das Lachen im Hals steckenbleibt.

"Morbide Gags und schräge Charaktere ergeben ein höchst diabolisches Vergnügen." (Cinema)

"Eine comicartig entwickelte Komödie, die mit lustvoll zelebrierten Klischees die bunte Scheinwelt des Konsums und ihre Jünger karikiert und Mittelstand- und Männerphantasien attackiert." (Filmdienst)

KE
Info
Crimen Ferpecto Originalsprache mit Untertiteln
Spanien/Italien 2004, 105 min
R Álex de la Iglesia
B Álex de la Iglesia, Jorge Guerricaechevarría
K José L. Moreno
M Roque Banos
D Guillermo Toledo (Rafael), Mónica Cervera (Lourdes), Luis Varela (Don Antonio), Fernando Tejero (Alonso), Kira Miró (Roxanne), Enrique Villén (Inspekt