Hamlet

Dienstag, 28.01.2003 20:00 Audimax
Hamlet

Im Wochenbett erhält Gertrud, Königin von Dänemark, die Nachricht vom angeblichen Tod ihres Mannes auf dem Schlachtfeld. Um den Thron für sich zu retten, gibt sie ihr Neugeborenes als Sohn aus. Der totgeglaubte König kehrt zurück, und willigt in die Täuschung ein. Das Mädchen wird als Prinz Hamlet wie ein Junge erzogen. Hamlet studiert in Wittenberg, bis zum Tod des Vaters. Mit Horatio kehrt Hamlet nach Dänemark zurück und erlebt dort die Hochzeit der Mutter mit dem Onkel. Hamlet schöpft Verdacht, dass sein Vater keines natürlichen Todes starb, und beschließt, den Verrückten zu spielen, um seine Umwelt beobachten zu können. Auch liebt Hamlet unglücklich Horatio, der wiederum Ophelia, die Tochter des Polonius liebt, die wiederum in Hamlet verliebt ist.

Die Handlung folgt einer aus dem 12. Jahrhundert stammenden Legende, die von dem amerikanischen Professor Edward E. Vining ("The Mystery of Hamlet", 1881) wiederentdeckt wurde.

CZ
Info
Live Klavierbegleitung (Stefan Neumeier) und englische Zwischentitel
Deutschland 1920, 120 min
R Svend Gade, Heinz Schall
B Erwin Gepard nach einer Idee von Prof. Vining frei nach Shakespeare
K Curt Courant, Axel Graatkjaer
M Klavier: Stefan Neumeier
D Asta Nielsen, Eduard von Winterstein, Hans Junkermann, Heinz Stieda, Paul Conradi, Fritz Achterberg, Anton de Verdier, Mathilde Brandt, Lily Jacobsson