Die Invasion der Barbaren

Dienstag, 04.05.2004 20:00 Audimax
Die Invasion der Barbaren

"Sentimental und brüllend komisch und todtraurig und sehr klug" (Süddeusche Zeitung), "Zeigt, dass man Dialoge auch heute noch so lange schleifen kann, bis sie scharf sind wie Skalpelle, und dass man mit ihnen den Zynismus der Zivilisation und der Menschen, die sie hervorbringt, gleichermaßen scharf sezieren kann." (Spiegel)

Lobeshymnen der Presse und über 20 internationale Auszeichnungen gab es für diesen kanadischen Film der Sonderklasse: eine bissige, brüllend komische und sehr ergreifende Komödie über einen Geschichtsprofessor, der im Sterben liegt und alle seine Verwandten, seine langjährigen Freunde und auch einige der zahlreichen Frauen, mit denen er Affären hatte, am Krankenbett versammelt. Neben "Mein Leben ohne mich" der zweite herausragende Film des letzten Kinojahres, der die Themen Krankheit und Tod sowohl leicht wie einfühlsam umsetzt - und in diesem Fall auch unglaublich pointenreich.

Oscar 2004 für den besten nicht-englischsprachigen Film, Oscarnominierung 2004 für das beste Drehbuch, Europäischer Filmpreis 2003 für den besten nicht-europäischen Film, Bestes Drehbuch Cannes 2003, Beste Darstellerin Cannes 2003, Französischer Filmpreis Cesar 2004 für den besten Film, die beste Regie, das beste Drehbuch

AH
Info
Les Invasions Barbares französische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
Kanada / Frankreich 2003, 99 min
R Denys Arcand
B Denys Arcand
K Guy Dufaux
M Pierre Aviat
D Rémy Girard (Rémy), Stéphane Rousseau (Sébastien), Marie-Josée Croze(Nathalie), Marina Hands (Gaelle)