Stummfilm-Komödien

Internationale Stummfilmkomödien im Vergleich. Russland, Frankreich, Hollywood und Deutschland buhlen um die Gunst des Expertenpublikums des SFK. Feierliche Enthüllung eines Applausometers. Dem Film mit dem lautesten, längsten usw. Lachen wird posthum ein Preis verliehen. Danach Après-Tortenschlacht in den VIP-Räumen des SFK.

"Whoopee!" (für Personen, die den dazugehörigen Film nicht kennen: das heißt, daß gerade mal wieder eine Frau vom Stuhl geworfen wurde): mit dabei im Programm natürlich Stan Laurel und Oliver Hardy - "Dick und Doof" - in einer ihrer besten kurzen Komödien, "We Faw Down". Mit dabei "Mysterien eines Frisiersalons", die einzige Filmregie von Berthold Brecht mit Karl Valentin, der mit Hammer, Meißel und Kneifzange Furunkel entfernt, Professoren in Skinheads verwandelt und Köpfe abschneidet. Genial - und für deutsche Stummfilm-Komödien absolut untypisch: Frisierstuhl und Revolver, Messer und Angelrute - hier finden surrealistische Vermählungen statt. "Valentins Messer ist mit jener Klinge verwandt, mit der Luis Bunuel ein Auge zerschneiden ließ." (filmlexikon) Das alles wird natürlich live mit Musik begleitet - Brecht und Valentin von Stefan Neumeier am Klavier, doch die Vielfalt der Komik wollen wir auch mit unterschiedlichen Musikern diverser Stilrichtungen begleiten. Laßt Euch überraschen, was der Abend alles bieten wird!

AR, AH

Donnerstag, 20.01.2000 20:00 Audimax