Der König der Masken

Donnerstag, 04.11.1999 20:00 Audimax
Der König der Masken

Eines der Highlights der Berlinale 1996 jetzt endlich auch bei uns: In China sind zu Beginn des Jahrhunderts viele Familien aufgrund der herrschenden Hungersnot gezwungen, ihre Kinder zu verkaufen. Der "König der Masken", dessen einziger Sohn vor einiger Zeit gestorben ist, entdeckt einen lebhaften kleinen Jungen und nimmt ihn zu sich. Denn er sucht einen Nachfolgern, dem er seine Kunst vererben kann. Die Tradition verlangt, daß diese nur an einen männlichen Nachfolger weitergegeben werden kann. Doch nach einiger Zeit - und einigen Lehrstunden - entdeckt er, daß Doggie eigentlich ein Mädchen ist, und versucht, sie loszuwerden. Doch diese läßt sich nicht so einfach loswerden - auch nicht, als noch ein Junge auftaucht. Doch auch dieser beschert dem Straßenkünstler Probleme: ist er doch der entführte Sohn reicher Eltern, und nun werden sie auch noch in einen Kriminalfall hineingezogen.

"Regisseur Wu Tianming hat diese einfache Geschichte äußerst gefühlsstark, aber ohne Sentimentalität erzählt. Zugleich ist "König der Masken" ein Essay über die Rolle der Frau in der chinesischen Gesellschaft, über richtige und falsche Traditionen, über die Liebe - ohne daß über diese Begriffe geredet werden müßte, alles ergibt sich zwanglos aus dem wunderbaren Lauf der Erzählung." (epd-film)

AH
Info
Bian lian Originalfassung in Mandarin mit deutschen Untertiteln
China / Hongkong 1996, 101 min
R Wu Tian Ming
B Wie Ming Lun
K Mu Da Yuan
M Zhao Ji Ping
D Chu Yuk (Bian Lian Wang), Chao Yim Yin (Doggie), Zhang Riuyang (Tien Che), Zhao Zhigang (Liang Sao Lang)