Deutscher Kurzfilmpreis unterwegs 2008 - Liebe · Triebe · Seitenhiebe (Programm 1)

Mittwoch, 25.03.2009 20:45  ! Programmkino Rex
Deutscher Kurzfilmpreis unterwegs 2008 - Liebe · Triebe · Seitenhiebe (Programm 1)

Liebe, Triebe, Seitenhiebe

Das Paarungsverhalten der Spitzmaus wird in „Our Wonderful Nature“ auf noch nie gesehene Art erforscht, „Auf der Strecke“ zeigt einen Mann, der aus Eifersucht eine nicht mehr gut zu machende Schuld auf sich lädt. Eine Frau, die im Totenreich auf ihren Hund nicht verzichten will, ist eine Figur aus „Styx - Ein Animationsfilm über die Unterwelt“ und „Das Mädchen mit den gelben Strümpfen“ will partout nicht auf den Heiratsantrag ihres Freundes antworten. Eine noch gewichtigere Frage beschäftigt Conny in „Der Verdacht“, denn ihr Mann wird von Vielen im Dorf für den Mörder einer jungen Frau gehalten. „Trotzdem Danke“ sagt einer, dem überraschenderweise die Scheiben seines Linienbusses geputzt wurden.

Our Wonderful Nature, Animation von Tomer Eshed, 5 Min.
Gewinner Short Tiger: Kurzfilmpreis der Filmförderungsanstalt FFA 2008

Auf der Strecke, Spielfilm von Reto Caffi, 30 Min.
Deutscher Kurzfilmpreis: Nominierung in der Kategorie „Spielfilme mit einer Laufzeit von mehr als sieben bis 30 Minuten“

Styx – ein Animationsfilm über die Unterwelt, Animation von Aike Arndt, 9 Min.
Deutscher Kurzfilmpreis: Nominierung in der Kategorie „Animations-/Experimentalfilme mit einer Laufzeit bis 30 Minuten“

Der Verdacht, Spielfilm von Felix Hassenfratz, 26 Min.
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold in der Kategorie „Spielfilme mit einer Laufzeit von mehr als sieben bis 30 Minuten“

Das Mädchen mit den gelben Strümpfen, Spielfilm von Grzegorz Muskala, 6 Min.
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold in der Kategorie „Spielfilme mit einer Laufzeit bis sieben Minuten“

Trotzdem Danke, Dokumentarfilm von Mischa Leinkauf und Matthias Wermke, 7 Min.
Deutscher Kurzfilmpreis: Nominierung in der Kategorie „Dokumentarfilme mit einer Laufzeit bis 30 Minuten“

Quelle und weitere Infos: www.kurzfilmpreisunterwegs.org

MK
Info
Deutsche Originalversion
Deutschland 2008, 83 min