From Dusk Till Dawn

Donnerstag, 25.09.1997 20:00 Audimax
From Dusk Till Dawn

Carlos: "What, were they psychos, or...?"
Seth: "Did they look like psychos? Is that what they looked like? They were vampires. Psychos do not explode when sunlight hits them, I don't give a fuck how crazy they are."

Richard (Quentin Tarantino) hat seinen älteren Bruder Seth (George Clooney, inzwischen bekannt als neuester Batman) aus dem Gefängnis befreit und gemeinsam fliehen sie nun mit der Beute in Richtung Mexiko, wobei sie - trotz ihrer Devise "nicht auffallen" - eine blutige Spur hinterlassen.

Sie nehmen einen ehemaligen Prediger (Harvey Keitel, bekannt aus Filmen wie Smoke oder Das Piano) und dessen Kinder (darunter Juliette Lewis) als Geisel, um über die mexikanische Grenze zu kommen. Glücklich dort angekommen, kehren sie beim Truckstop Titty Twister ein, der "from dusk till dawn" geöffnet hat. Dort wollen sie die Nacht verbringen, feiern und auf ihre mexikanischen Freunde warten, doch um Mitternacht verwandeln sich die Tänzerinnen, Barkeeper und Musiker in Vampire und Zombies und eine blutige Schlacht ums Überleben beginnt.

In der ersten Hälfte ein mit Shocking-Elementen angereichertes Road-Movie, das im zweiten Teil zu einer reinen Blut und Splatter-Orgie umkippt. Nach Meisterwerken wie El Mariachi oder Pulp Fiction haben Tarantino und Rodriguez (Buch und Regie) einen plumpen und geschmacklosen Schmuddelfilm abgeliefert - und damit ihren Kultstatus noch gefestigt, denn allen Kritiken (1) (2) zum Trotz wurde From Dusk Till Dawn zum Publikumsrenner.

Übrigens ließ sich die Musikgruppe Rammstein (die auch den Soundtrack zu Lost Highway machte) von diesen Film inspirieren und übernahm Innenaufnahmen aus dem "Titty Twisters" für den Clip zu ihrem Lied "Engel".

Info
Deutsche Fassung
USA 1996, 108 min
R Robert Rodriguez
B Quentin Tarantino, Robert Kurtzman
K Guillermo Navarro
M Graeme Revell
D Quentin Tarantino, George Clooney, Harvey Keitel, Juliette Lewis