Des Teufels General

Mittwoch, 05.02.1958 18:45  ! Köhlersaal
18:00
Des Teufels General

Programmheft WS 1957/1958:

„Der Film wird es neben dem Zuckmayerschen Bühnenstück nicht leicht haben. Da wird uns der volkstümliche, etwas burschikose und unförmliche Fliegergeneral Harras vorgestellt. Die Partei umwirbt ihn. Er ist ein wenig verwundbar, weil, für ihn unerklärlich, serienweise Unfälle mit einem neuen Flugzeugmuster eintreten, für die er die Verantwortung zu tragen hat. Sein lrrtum aber ist, daß er sich für unersetzlich hält. Er muß das erkennen, als er überraschend einmal probeweise die Methoden des Sicherheitsdienstes zu spüren bekommt. Er geht nun aufs Ganze. Er entdeckt zur gleichen Zeit den Urheber der Sabotage und, daß er das Spiel verloren hat. Er sühnt sein Versagen, indem er durch seinen Absturz in einem Todesflugzeug den charaktervollen Freund dem Zugrif des SD entzieht.

Man wird sagen können, daß der Film einen durchweg echten, kaum verzeichneten Ausschnitt aus dem Zeitbild des Jahres 1941 bietet. Mancher wird mit Curd Jürgens als General nicht ganz zufrieden sein. Vielleicht hat die Vorlage beim Einsatz der Fülle der filmischen Mittel hemmend gewirkt."

Evangelischer Filmbeobachter

Info

Deutschland 1955, 117 min
R Helmut Käutner
B Helmut Käutner, George Hurdalek, Gyula Trebitsch
K Albert Benitz
D Curd Jürgens, Marianne Koch, Viktor de Kowa, Karl John, Harry Meyen, Bum Krüger, Paul Westermeier, Camilla Spira, Albert Lieven, Beppo Brem, Joseph Offenbach, Wolfried Lier, Ingrid van Bergen, Wolfgang Neuss, Inge Meysel, Werner Riepel, Werner Schumacher, Gerd Vespermann, Eva Ingeborg Scholz