Neue deutsche Seltsamkeit

Es wird merkwürdig!

Der deutsche Film, irgendwie eine schwierige Kiste, neben Til Schweiger und Nazis gibt es da nicht viel. Zumindest kann man das glauben wenn man kein Auge auf die kleinen aber feinen Genreperlen hat. Ganz selten schafft es einer dieser Filme dann zurecht mal ins große Bewusstsein. Wir haben uns überlegt, dass dies nicht so weitergehen kann, vor allem da das letzte Jahr mehr als nur Toni Erdmann zu bieten hatte. Während es in diesem um das Leben mit dem Vater geht, legen wir eine Schüppe Seltsamkeit drauf und erfahren das Leben mit Wolf (Wild), das Leben im Bunker (Der Bunker) und das Leben mit einem seltsamen Wesen (Der Nachtmahr).

Vorstellungen