News

+ Aktuelles Hygienekonzept +

9.12.2022

Aufgrund der aktuellen Covid19-Situation gelten folgende Regeln bei unseren Audimax-Vorstellungen.

  • Grundsätzliche Maskenpflicht und Abstandsregeln, sowohl am Sitzplatz als auch überall sonst; Zum Essen und Trinken darf die Maske kurzzeitig abgenommen werden.

Bei unseren Mittwochsvorstellungen gelten die Regeln des Programmkinos Rex.

Multiverse

8.12.2022

Seit einiger Zeit wird in Filmen mit der Idee eines Multiversums gespielt.

Besonders bei Comicverfilmungen wurde ein regelrechter Hype darum losgetreten.

Unser Donnerstagsfilm spielt ebenfalls in einem Multiversum, bei dem der Titel Everything Everywhere All at Once Programm ist.

Jedoch wird hier das Multiversum nicht als nettes Gimmick oder Gag-Lieferant missbraucht, sondern dient als fundamentaler Bestandteil der Geschichte, in der der Hauptfigur Evelyn vor Augen geführt wird, wie ihr Leben hätte verlaufen können, hätte sie in der Vergangenheit andere Entscheidungen getroffen.

Die beiden Filmemacher Dan Kwan und Daniel Scheinert (die „Daniels“) überraschten bereits 2016 mit ihrem absurden Film Swiss Army Man das Publikum.

Auch bei ihrem neuesten Film kommt der Humor nicht zu kurz, jedoch werden hier noch Fantasy, Science-Fiction und Martial-Arts-Action in den Genre-Mix gesteckt.

Fast schon nebenbei huldigen die Daniels dem Kino, denn jedes einzelne Universum strahlt in seiner eigenen Optik.

Ein Film, den man auf der großen Leinwand sehen sollte.

Es riecht nach Oscar

7.12.2022

Unser Mittwochsfilm The Outfit könnte auch gut in unserer Berlinale-Reihe (Feb. - März 2023) laufen, wurde er doch dort uraufgeführt und für euch gesichtet.

Der spannende Thriller bricht mit unseren Kinosehgewohnheiten, denn als Kammerspiel, das nahezu in Echtzeit spielt, erinnert er mehr an ein raffiniertes Theaterstück, als an einen modernen Kinofilm.

Mit der Entscheidung den Film lediglich innerhalb einer Schneiderei spielen zu lassen, wurde sicherlich an Produktionskosten gespart, jedoch nicht an Qualität.

Im Regiedebüt von Drehbuchautor und Oscar-Preisträger Graham Moore übernimmt Mark Rylance, übrigens ebenfalls Oscar-Preisträger, der gerade in Bones and All im Kino zu sehen ist, die Rolle des Schneiders Leonard.

An der Kamera stand der zweifach Oscar-nominierte Dick Pope und die Filmmusik stammt vom zweifachen Oscar-Gewinner Alexandre Desplat.

Ciné Universitaire

6.12.2022

Am ersten Dienstagtermin des Monats steht im Audimax wie gewohnt ein Film des ESOC-Ciné-Club im Programm.

Die Feel-Good-Komödie Meine schrecklich verwöhnte Familie handelt vom Self-Made-Millionär Francis Bartek, gespielt von Gérard Jugnot, den man aus Die Kinder des Monsieur Mathieu kennt.

Dieser will seinen verwöhnten Kindern den Wert von harter Arbeit und Selbstständigkeit aufzeigen, indem er ihnen plötzliche Armut mit Flucht in die Provinz vorgaukelt.

Der Film hätte auch passenderweise Die Kinder des Monsieur Bartek heißen können, denn so würde das französische Remake an sein mexikanisches Vorbild Die Kinder des Senor Noble erinnern.

Take My Breath Away

1.12.2022

Am Donnerstag heben wir ab und starten direkt über den Highway in die Danger Zone. Die Great Balls of Fire schießen aus den Triebwerken und die Mighty Wings sorgen für den nötigen Auftrieb.
Genug Anspielungen auf den großartigen Soundtrack, Kenner sollten ohnehin erkannt haben, dass es jetzt um Top Gun geht.

Der große Actionkracher der 1980er Jahre erzählt von den Schwierigkeiten des überheblichen Hitzkopfs Pete Mitchell, Kampfname Maverick, sich in der Kampfpilotenschule Top Gun der US Navy einzufügen.

Lange mussten Fans auf eine immer wieder angekündigte und verschobene Fortsetzung warten. Im Frühjahr dieses Jahres lieferte Tom Cruise als Maverick erneut ab.

Der Schauspieler und Produzent, bekannt für seine Hingabe ans Filmemachen und seine Abneigung gegen Computereffekte, sorgte dafür, dass echte Flugzeuge für die Luftaufnahmen verwendet wurden und die Schauspieler unter realen Flugbedingungen gefilmt wurden.

Der Aufwand hat sich gelohnt. Die Flugszenen sind noch atemberaubender und auch außerhalb des Cockpits bietet der Blockbuster eine tiefergehende Handlung als sein Vorgänger.

Da Top Gun: Maverick mit Reminiszenzen an den ersten Film gespickt ist, lohnt es sich, in unserem Double-Feature noch einmal 1986 die Flugschulbank in Miramar mit Maverick, Goose und Iceman zu drücken. Nie sah unreflektierte Werbung für die Navy besser aus. YVAN EHT NIOJ

Hinweis: Das Double Feature kostet 5 Euro (ggf. plus 2,50 für einen Mitgliedsausweis)

+ Aktuelles Hygienekonzept +

9.12.2022

Aufgrund der aktuellen Covid19-Situation gelten folgende Regeln bei unseren Audimax-Vorstellungen.

  • Grundsätzliche Maskenpflicht und Abstandsregeln, sowohl am Sitzplatz als auch überall sonst; Zum Essen und Trinken darf die Maske kurzzeitig abgenommen werden.

Bei unseren Mittwochsvorstellungen gelten die Regeln des Programmkinos Rex.

Weitere Beiträge sind in unserem News Archiv