20 Jahre Mauerfall: Wie Feuer und Flamme

Aktionstag des BKF zum Thema 20 Jahre Mauerfall

Der Bundesverband der Kommunalen Kinos veranstaltet jedes Jahr im Oktober einen bundesweiten Aktionstag zu einem speziellen Thema. Und in diesem Jahr beschäftigen sich die Veranstaltungen mit dem Thema "20 Jahre Mauerfall".

Dienstag, 27.10.2009 20:00 Audimax
0:00 Wie Feuer und Flamme

Vor 20 Jahren, am 9.11.1989, wurde die Grenze zwischen der BRD und der DDR geöffnet. Ein historischer Moment, dem wir mit einem Film gedenken wollen: "Wie Feuer und Flamme" handelt von der Liebe zweier Menschen nicht nur über eine Grenze, sondern auch über eine hohe Mauer hinweg.

Bei einem Besuch in Ostberlin lernt die 17jährige Westdeutsche Nele den Ostpunk Captain kennen. Doch der Liebe der beiden jungen Menschen steht vieles im Weg - die Mauer, die Eltern, Captains Clique, aber auch die Stasi, die ein Auge auf Captain und seine Freunde geworfen hat. 

Der Film zeigt nicht nur die Unterschiede zwischen West- und Ostdeutschland, sondern beschäftigt sich auch intensiv mit der ostdeutschen Punkbewegung. Punks wurden als regimefeindlich eingestuft und verfolgt, in die meisten Punkbands wurde ein "inoffizieller Mitarbeiter" eingeschleust, der seine Freunde bespitzeln und Informationen weitergeben sollte.

"Die Vögel, die ham's gut. Die fliegen einfach rüber, über die Mauer. Ist denen scheißegal." (Filmzitat)

"Eine schöne Romeo- und Julia-Lovestory, und gleichzeitig ein spannendes deutsch-deutsches Politdrama über den Kampf einer Gruppe Jugendlicher mit der allmächtigen Stasi, ist der bewegende Film aus der Feder von Nadja Brunckhorst geworden." (Blickpunkt Film 20-21/01)

"Aber er lebt hinter einer riesigen Mauer, hinter Stacheldraht und Selbstschußanlagen. Wie soll denn das gehen?" (Filmzitat)

"Typisch West, satt und zufrieden und keine Ahnung von politischen Verhältnissen." (Filmzitat)

BL