Mr. Wonderful

Donnerstag, 23.3.1995 20:00 Audimax
20:00 Mr. Wonderful

Programmheft Ferien 1995:

Wer kennt sie nicht, die immer neu beginnende Suche nach dem Traumpartner? Und wer kennt nicht die Hoffnung darauf, daß die nächste Beziehung die beste wird, nur um eines Tages mit dem Gefühl aufzuwachen, daß das vermeintlich Beste noch schlechter ist, als das Schlimmste, was man schon hinter sich zu haben meinte? „Mr. Wonderful“ ist eine wunderbar altmodische romantische Komödie, die Vergleiche mit „Harry und Sally“ und „Schlaflos in Seattle“ nicht zu scheuen braucht.

Gus könnte mit seinem Leben total zufrieden sein. Er steht kurz vor dem Geschäft seines Lebens, kann sich an einer Bowlingbahn beteiligen. Er hat eine nette Freundin, aber auch eine Ex-Frau namens Lee, der er Unterhalt zahlen muß. Beides geht nicht zusammen: also macht sich Gus auf, einen neuen Mann für Lee zu finden.

Die ist über Gus Verkupplungsbemühungen nicht sonderlich begeistert, nicht zuletzt, da sie gerade eine Affäre mit einem (verheirateten) Professor hat. Und Gus hat unerwartete Probleme dabei, Lee mit anderen Männern zusammen zu sehen. Doch der gelernte Elektriker weiß, wie man richtig Funken schlägt und verkabelt...

„Wenn der Film aus ist, fällt es einem richtig schwer, sich von den Figuren zu verabschieden, und bedauert, daß man schon am Ende angekommen ist. Von diesem lockeren Spiel um Leidenschaft und wahre Liebe läßt man sich gern verführen.” (filmecho) „Das ist vergnügliches, gutes, altmodisches Kino. Und das ist keine Kritik. Unterhaltsam, amüsant und genügend ‚Gute Laute-Faktoren‘.” (Views) „Eine unwiderstehliche bittersüße Komödie. Der Film wurde mit „Schlaflos in Seattle“ verglichen, ist aber wesentlich besser.” (Nine to five)