Sade

Dienstag, 5.6.2001 20:00 Audimax
0:00 Sade

Keine Figur taucht in so vielen Filmen auf wie Sherlock Holmes, gefolgt von Jesus und Dracula. Von der Anzahl ihrer Filmauftritte ist der berühmt-berüchtigte Marquis de Sade noch weit entfernt, doch in letzter Zeit macht er sich an die Aufholjagd. Auch in der Vielfältigkeit seiner Darstellung legt er zu: statt als perverser Wüstling wurde er zuletzt von Philip Kaufman ("Quills - Macht der Besessenheit") als moderner Freidenker dargestellt, der die Gräueltaten seiner Zeit verurteilt und Frauen respektiert. Ebenso auch die Darstellung in "Sade" von Benoît Jacquot, in der Daniel Auteuil in Höchstform den Marquis wesentlich überzeugender als Geoffrey Rush in "Quills" darstellt. "Sade" spielt einige Jahre vor "Quills" (in dem die letzte Station seines Lebens in der Irrenanstalt von Charenton dargestellt wird), 1794, zu der Zeit, als der verbotene Autor als Adeliger (und somit Feind der Revolution) mit weiteren Adeligen in einem ehemaligen Kloster inhaftiert ist. Hier führt er Theaterstücke auf, politisiert, philosophiert und lernt die 16jährige Emilie kennen, die er in seine erotische Lektüre einführt. Laßt Euch von der französischen Filmkunst verführen!

CZ